Foodies in sozialen Netzwerken

Foodies werden als Fans von Speisen und Getränken definiert. Obwohl der Begriff erstmals 1984 verwendet wurde, erlebte er in den letzten Jahren einen Boom. Die Revolution der Feinschmecker ist so groß, dass sie jeden Winkel des Planeten erreicht hat und soziale Netzwerke ihre Entwicklung begleiten. Die Zahl der Fotografien von Lebensmittelgerichten nimmt zu, und diese Einflussnehmer hören nicht auf, ihre liebe zu ihren Lieblingsgerichten zu zeigen.

Die Foodies-Revolution auf InstagramInstagram

ist das soziale Netzwerk der Wahl für Fans der Food-Fotografie, die als soziale Leckermäuler bezeichnet werden.

Social Foodies widmen sich dem in der Regel geschmacklich, und ihr Hauptziel ist es, die Gastronomie des Ortes, an dem sie leben, zu erforschen und kennen zu lernen, indem sie neue Rezepte und Geschmacksrichtungen ausprobieren. Die Suche nach neuen Gerichten und den Trends, die auf gastronomischer Ebene Furore machen, ist ihre größte Leidenschaft, und natürlich dokumentieren und teilen sie ihre Erkenntnisse in sozialen Netzwerken. Wenn es eine Sache gibt, die Feinschmecker auszeichnet, dann ist es ihr Perfektionismus. Sie können Stunden damit verbringen, die perfekte Aufnahme zu finden, die ihr Publikum mit ihren Farben und Texturen fesselt.

Um dies zu erreichen, verwenden sie Smartphones, die auch in schlecht beleuchteten Räumen in HD aufnehmen und fotografieren, über einen effizienten Prozessor zur Bearbeitung ihrer Kreationen verfügen und viel Speicherkapazität bieten. Für sie gibt es nichts Besseres, als ein neues Rezept auszuprobieren, akribisch zubereitete Gerichte zuzubereiten und die perfekte Gelegenheit zu haben, ihre Kreationen unter ihren Fans zu verbreiten. Wenn Sie es nicht glauben, laden wir Sie ein, einige der wichtigsten Einflussfaktoren der Netzwerke zu treffen:

Wer sind die bekanntesten Feinschmecker?

Spanien ist ein Steinbruch von sozialen Feinschmeckern, und das Gute an sozialen Netzwerken ist, dass es Platz für alle gibt. Andrés Moreno ist ein in Madrid ansässiger Einflussnehmer, der gerne Lebensmittel fotografiert und in seinen Kreationen farbenfrohe Kompositionen anfertigt.

Dieser Gastronomieexperte zeichnet sich durch seine Kreativität aus und seine Bilder sind eine Hommage an die Originalität. Marta Simonet hingegen hat einen eher traditionellen Stil, zeichnet sich aber durch ihre innovativen Rezepte aus. Als Schöpferin des Blogs Mésame Mucho setzt sie auch Kreativität ein, um ihre Gerichte zu kreieren und zu dokumentieren. Und wenn Sie auf der Suche nach Inspiration sind, weil Sie gastronomische Routen kennen, auf denen Sie köstliche Gerichte probieren können, hat Foodie Wrld Spanien eine Auswahl an Restaurants, Bäckereien und Hamburgerläden, in denen Sie die besten Speisen finden können.

Die Liebe zum Essen schuf diese Revolution, bei der Kenner der gastronomischen Trends ihre Erkenntnisse teilen und uns zum Verzehr von Gerichten einladen, die aus Perfektionismus zubereitet wurden. Die sozialen Netzwerke waren dafür zuständig, die kreativsten Fotos zu verbreiten und die exquisitesten Rezepte bekannt zu machen. Ein Foodie zu sein bedeutet, kreativ zu sein und die Leidenschaft für Essen mit der Fotografie zu vereinen. Diese kulinarischen Experten bieten uns eine neue Perspektive auf die Gastronomie und laden uns ein, über Essen von einem anderen Ort nachzudenken.

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.